polen - Coin Auctions

Lot 3699 - polen  -  Gerhard Hirsch Nachfolger Auktion 340 - Sammlung eines Münzen und Medaillen- „Jägers“ Teil II

Lot 3699 - polen - Gerhard Hirsch Nachfolger Auktion 340 - Sammlung eines Münzen und Medaillen- „Jägers“ Teil II

POLEN August III. 1733-1763, Große Medaille 1742 (Stempel von Heinrich Friedrich Wermuth) auf das Schießen bei der Erneuerung des Weißen Adlerordens. Geharnischtes Brustbild des Königs rechts. Rs: Ordenskette auf barockem Tisch. HCz. 2765. Slg.Peltzer -. Hübsche Tönung. Randfehler und Kratzer. 52.4 mm; 58,08 g. RR ss
Erworben von Dr. Busso Peus Nachfolger, Frankfurt am Main, am 15. I. 1991. - Die Feier des Ordens des Weißen Adlers fand am 3. August statt und bestand neben dem Schießen aus einem gemeinsamen Essen der Ordensritter und einem Feuerwerk.

Gerhard Hirsch Nachfolger Auktion 340 - Sammlung eines Münzen und Medaillen- „Jägers“ Teil II

polen
Lot 3700 - polen  -  Gerhard Hirsch Nachfolger Auktion 340 - Sammlung eines Münzen und Medaillen- „Jägers“ Teil II

Lot 3700 - polen - Gerhard Hirsch Nachfolger Auktion 340 - Sammlung eines Münzen und Medaillen- „Jägers“ Teil II

POLEN August III. 1733-1763, Große Medaille 1758 (Stempel von Heinrich Friedrich Wermuth) auf das Schießen bei der Erneuerung des Weißen Adlerordens. Geharnischtes Brustbild des Königs rechts. Rs: Ordenskette auf barockem Tisch. HCz. 5994. Slg.Peltzer -. Sauber entfernter Henkel. Randf. und Kratzer. 52.6 mm; 68,59 g. R ss
Erworben von Dr. Busso Peus Nachfolger, Frankfurt am Main, am 15. I. 1991. - Die Feier des Ordens des Weißen Adlers fand am 3. August statt und bestand neben dem Schießen aus einem gemeinsamen Essen der Ordensritter und einem Feuerwerk.

Gerhard Hirsch Nachfolger Auktion 340 - Sammlung eines Münzen und Medaillen- „Jägers“ Teil II

polen
Lot 4453 - polen  -  Gerhard Hirsch Nachfolger Auktion 337 Münzen und Medaillen - Sammlung Bayern, Sammlung Judaica, u.a.

Lot 4453 - polen - Gerhard Hirsch Nachfolger Auktion 337 Münzen und Medaillen - Sammlung Bayern, Sammlung Judaica, u.a.

POLEN Stanislaw II. August Poniatowski. 1764-1795, Warschau.Konventionstaler 1766 (Mmz. Friedrich Sylm). Geharnischte Büste des Königs r. Rs: Gekrönter quadrierter Schild Polen / Litauen mit Mittelschild Poniatowski zwischen Eichen- und Palmzweig. Laubrand.

HCz. 3062. Kopicki 2456. Dav. 1618. Hübsche Patina. Winzige Kratzer. 27,88 g ss

Gerhard Hirsch Nachfolger Auktion 337 Münzen und Medaillen - Sammlung Bayern, Sammlung Judaica, u.a.

polen
Lot 4454 - polen  -  Gerhard Hirsch Nachfolger Auktion 337 Münzen und Medaillen - Sammlung Bayern, Sammlung Judaica, u.a.

Lot 4454 - polen - Gerhard Hirsch Nachfolger Auktion 337 Münzen und Medaillen - Sammlung Bayern, Sammlung Judaica, u.a.

POLEN Stanislaw II. August Poniatowski. 1764-1795, Große Medaille 1774 (Stempel von Johann Philipp Holzhäuser) als Anerkennung einer großen Geldsumme, die dem König von Gesandten aus Kurland angeboten wurde. NON DISSOLVENDA CUM FIDE IUNXIT AMOR . Drei ovale Wappenschilde. Rs: 13 Zeilen Schrift über Eichenzweigen. HCz. 3165. Wurzb. -. Feine Tönung. Randfehler und Kratzer. 59,8 mm; 84,54 g. RRR ss

Gerhard Hirsch Nachfolger Auktion 337 Münzen und Medaillen - Sammlung Bayern, Sammlung Judaica, u.a.

polen
Lot 4449 - polen  -  Gerhard Hirsch Nachfolger Auktion 337 Münzen und Medaillen - Sammlung Bayern, Sammlung Judaica, u.a.

Lot 4449 - polen - Gerhard Hirsch Nachfolger Auktion 337 Münzen und Medaillen - Sammlung Bayern, Sammlung Judaica, u.a.

POLEN Jan III Sobieski. 1674-1696, Medaille 1676 (Stempel von Johann Höhn) auf die Krönung des Königspaares. Beider Büsten rechts in Kranz. Rs: CRESCANT CUM PALMIS NOMINA Genius an gekröntem Palmbaum vor Stadtansicht von {\i Krakau} .

HCz. 2419. Slg.Chelminski - (vgl. 972). Schöne Patina. Kleine Randfehler und Kratzer. 46,8 mm; 41,04 g. RR vz
Jan III. Sobieski (1629-1696) war Aristokrat und stieg vor allem durch seine Verdienste im Osmanisch-Polnischen Krieg 1672-1676 auf. Nach dem Tode Michaels I. am 21. Mai 1674 wurde er zum polnischen König gewählt. Dabei half ihm auch die Allianz mit Frankreich, die durch seine Ehe mit Marie Casimire Louise de la Grange d'Arquien (1641-1716) gestärkt wurde. Diese war eine Hofdame der französischstämmigen polnischen Königin Ludwika Maria. In Krakau erinnert heute noch ein Denkmal an das Königspaar, das sich im Kreuzgang der Kathedrale hinter dem Hauptaltar befindet.

Gerhard Hirsch Nachfolger Auktion 337 Münzen und Medaillen - Sammlung Bayern, Sammlung Judaica, u.a.

polen
Lot 4455 - polen  -  Gerhard Hirsch Nachfolger Auktion 337 Münzen und Medaillen - Sammlung Bayern, Sammlung Judaica, u.a.

Lot 4455 - polen - Gerhard Hirsch Nachfolger Auktion 337 Münzen und Medaillen - Sammlung Bayern, Sammlung Judaica, u.a.

POLEN Alexander I. von Rußland. 1801-1825, Warszawa.25 Zlotych 1817 (Mmz. Johann Benicke). * ALEXANDER I . CESARZ SA . W . ROS . KRÓL POLSKI Bloße Büste des Zaren r. Rs: 52 Z GRZ : CZ : KOL - 25 ZLOT . POLSK . Gekrönter Doppeladler mit Brustschild Polen zwischen I. - B. Schräg geriffelter Rand.

HCz. 3511. Kopicki 2723. Schl. 8. Fr. 106. Minimal justiert. Randfehler und kleine Kratzer. 4,90 g. RG O L D fast vz
Erworben am 4. II. 1977.

Gerhard Hirsch Nachfolger Auktion 337 Münzen und Medaillen - Sammlung Bayern, Sammlung Judaica, u.a.

polen
Lot 4450 - polen  -  Gerhard Hirsch Nachfolger Auktion 337 Münzen und Medaillen - Sammlung Bayern, Sammlung Judaica, u.a.

Lot 4450 - polen - Gerhard Hirsch Nachfolger Auktion 337 Münzen und Medaillen - Sammlung Bayern, Sammlung Judaica, u.a.

POLEN Jan III Sobieski. 1674-1696, Große Medaille 1684 (Stempel von Johann Höhn d. J.) auf den Bund zwischen Polen, Österreich, Russland und Venedig gegen die Türken. Krone über der belorbeerten Büste des Königs in Palmenkranz rechts in fünfzeiliger Umschrift. Rs: DONEC AUFERATU PS7 in Schriftband über den Mitgliedern des Bundes, darunter die Stadtansichten von {\i Buda} , {\i Candia} , {\i Camieniec} und {\i Konstantinopel} . Erhabene Randschrift. HCz. 2480. Mont. -. Kat.Jul. 232. PiN 1226. Schöne Tönung. Winzige Kratzer. 56,1 mm; 67,30 g. RR vz-St
Die "Heilige Liga" gegen das Osmanische Reich wurde 1684 durch die Vermittlung durch Papst Innozenz XI. und auf Initiative Kaiser Leopolds I. gegründet. Die Städte auf der Rückseite zeigen die Ziele der Allianz: Habsburg wollte Ungarn mit Buda zurückerobern, Polen die Festung Camieniec und Venedig Candia auf Kreta, Konstantinopel war ein gemeinsames Ziel. Allerdings war die Medaille vorschnell gefertigt worden, denn Russland trat erst 1686 der Liga bei.

Gerhard Hirsch Nachfolger Auktion 337 Münzen und Medaillen - Sammlung Bayern, Sammlung Judaica, u.a.

polen
Lot 4456 - polen  -  Gerhard Hirsch Nachfolger Auktion 337 Münzen und Medaillen - Sammlung Bayern, Sammlung Judaica, u.a.

Lot 4456 - polen - Gerhard Hirsch Nachfolger Auktion 337 Münzen und Medaillen - Sammlung Bayern, Sammlung Judaica, u.a.

POLEN Aufstand. 1830-1831, Warszawa.Set 1831 , bestehend aus Dukat nach dem Vorbild der niederländischen Dukaten mit dem Ritter. Mzz. polnischer Adler und Fackel (geprägt aus dem Gold der Eheringe der Aufständischen; G O L D ; fast St); 5 Zlotych 1831 (fast St); 2 Zlote 1831 (ss); 10 Groszy 1831 (ss); 3 Grosze 1831 (ss); Banknote zu 1 Zlote 1831 (fast prägefrisch) sowie 1 Beiblatt. In Originallederetui mit Goldprägung.

HCz. 3659, 3660, 3661, 3663, 3664; Pick A22. KM SS1. RR

Gerhard Hirsch Nachfolger Auktion 337 Münzen und Medaillen - Sammlung Bayern, Sammlung Judaica, u.a.

polen
Lot 4451 - polen  -  Gerhard Hirsch Nachfolger Auktion 337 Münzen und Medaillen - Sammlung Bayern, Sammlung Judaica, u.a.

Lot 4451 - polen - Gerhard Hirsch Nachfolger Auktion 337 Münzen und Medaillen - Sammlung Bayern, Sammlung Judaica, u.a.

POLEN August II. der Starke. 1697-1733, Medaille 1719 (Stempel von Otto Hamerani) auf die Flucht der Prinzessin {\i Klementina Sobieska} , Verlobter des Prinzen James Stuart, aus ihrem Arrest in Innsbruck. Diademiertes Brustbild der Prinzessin l. Rs: Prinzessin in Biga vor Ansicht von Rom.

Herrliche Patina. HCz. 5960. Franks II. 444.49. Eimer 484. Winzige Randfehler und kleine Kratzer. 48,0 mm; 52,49 g. RR vz
Klementina, Enkelin des polnischen Königs Johann Sobieski, war dem britischen Thronprätendenten James (III.) Stuart zur Ehefrau versprochen. Die Heirat mißfiel König George I. und er beschloß, diese zu verhindern. Kaiser Karl VI. ließ daraufhin die Prinzessin, die auf dem Weg zu ihrer Hochzeit nach Italien war, in Innsbruck im Palais des Barons Greiff festsetzen. Dieser gelang es, ihre Wächter zu überlisten und auf gefahrvollen Umwegen Bologna zu erreichen, wo sie per procura mit ihrem Verlobten verheiratet wurde, mit dem sie erst am 9. September in Montefiascone zusammentraf.

Gerhard Hirsch Nachfolger Auktion 337 Münzen und Medaillen - Sammlung Bayern, Sammlung Judaica, u.a.

polen
Lot 4457 - polen  -  Gerhard Hirsch Nachfolger Auktion 337 Münzen und Medaillen - Sammlung Bayern, Sammlung Judaica, u.a.

Lot 4457 - polen - Gerhard Hirsch Nachfolger Auktion 337 Münzen und Medaillen - Sammlung Bayern, Sammlung Judaica, u.a.

POLEN Republik. 1918-1939, Warszawa.20 Zlotych 1925 (900 fein) auf das 900jährige Staatsjubiläum.

Schl. 37. Kopicki 3017. KM 33. Fr. 115. Winzige Kratzer. 6,45 g. G O L D vz-St
Auflage 27240 Exemplare.

Gerhard Hirsch Nachfolger Auktion 337 Münzen und Medaillen - Sammlung Bayern, Sammlung Judaica, u.a.

polen